Über uns

Vision

„Wir wollen Pumpfoilen für die breite Öffentlichkeit zugänglich machen, damit jeder in den Genuss kommen kann in der City zu surfen.“

 

Johannes

Das Cityfoilers Team

 

Drei gute Freunde wollen diesen wunderbaren Sport an die breite Öffentlichkeit bringen. Wir haben uns auf dem Wasser gefunden und pushen uns seither gegenseitig. Nun wollen wir Pumpfoilen noch mehr Leuten beibringen und unsere Community vergrößern.

 

 

 

Micha

Micha ist schon seit Kindheit eng mit dem Wasser verbunden. Den ersten Kontakt zum Wassersport gab es durchs Segeln.

 

Danach folgten die ersten Versuche beim Bau von eigenen Surfboards. Kitesurfen in Rostock und die ersten eigenen Foils. Schon früh hat er sich selbst sein Material erschaffen um neue Wege zu gehen. Seit Jahren nun mittlerweile zum Großteil mit Foil.

 

Micha hat Steffan und Johannes zum Foilen bewegt und Pumpfoilen den beiden von Anfang an geduldig beigebracht.

 

In der Gruppe haben sich dann alle gegenseitig motiviert und mehr gepusht.

 

 

 

Stefan

Stefan aka Schöni kam im Juli 2021 an den Steg – zunächst zufällig per Rad – danach nur noch per Foil.

 

Gesehen – Getestet – Infiziert:

 

Nach diesem Motto ist Schöni seit dem Sommer nicht mehr aus der Cityfoilers-Crew wegzudenken. Seine alten etwas eingerosteten Skateboard-Skills verbunden mit dem Kick übers Wasser zu fliegen haben Ihn verzaubert und lassen keinen Tag vergehen, wo er nicht auf dem Wasser ist oder sein möchte.

 

Johannes

Johannes startete ebenso wie Micha mit dem Segeln am Müggelsee. Segeln als Leistungssport begleitete ihn bis zum Ende der Schule.

 

Neben des täglichen Segeltrainigs auf dem Wasser wuchs das Interesse am Surfen. Wellenreiten, Windsurfen und Kitesurfen.

 

In den Semesterferien war er Wassersportlehrer und auch im Schnee zu finden.

 

Durch Micha folgte dann eine wachsende Begeisterung fürs Wingfoilen und gleichzeitig auch das Pumpfoilen.

 

Zusammen war allen klar, dass eine Pumpfoil Schule der nächste Schritt zu einer größen Pumpfoil Community war.